Nach dem ehemaligen Premierminister, dem Präsidenten

Nach dem ehemaligen Premierminister, dem Präsidenten und der Justizministerin, bekommt nun auch der Bildungsminister heute mitten auf der Straße, die Wut der Bürger zuspühren.